Emine Demirbüken-Wegner Reinickendorfer CDU-Spitzenkandidatin für das Abgeordnetenhaus



Die Berliner Staatssekretärin für Gesundheit, Emine Demirbüken-Wegner, wurde mit der überragenden Ja-Stimmenmehrheit von 93 % vom Kreisparteitag der CDU-Reinickendorf zur Spitzenkandatin für die am 18. September 2016 anstehenden Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus nominiert. Demirbüken-Wegner tritt erneut im Wahlkreis Reinickendorf 2 (Ortsteil Reinickendorf-West) an, den sie 2011 bereits gegen den damaligen und jetzigen SPD-Kreischef gewonnen hatte. Damals war das Mitglied im CDU-Bundespräsidium das erste türkische-stämmige CDU-Mitglied in Deutschland, das einen Wahlkreis direkt gewonnen hatte. Als nunmehr gekürte Spitzenkandidatin ihres CDU-Kreisverbandes  ist Demirbüken-Wegner erneut Pionier für ihre Partei: Zum ersten Mal in der Geschichte der Unionsparteien in Deutschland kandidiert eine Persönlichkeit mit Migrationshintergrund auf Platz 1 der Partei-Liste. Zusammen mit Demirbüken-Wegner wurden für Reinickendorf-West die bisherigen Mitglieder der Reinickendorfer Bezirksverordnetenversammlung Kerstin Köppen und Harald Muschner sowie als Neuling die Studentin Lisa Bubert für das Rathaus Reinickendorf aufgestellt. Sie unterstützen als ‚TEAM REINICKENDORF-WEST‘ den erfolgreichen und wieder nominierten Bezirksbürgermeister Frank Balzer im Kommunalwahlkampf im Bezirk.


Ich möchte Sie gerne auf folgende Veranstaltung hinweisen: